Beim Feiern in Stimmung kommen

 

Eine Partygesellschaft kann ganz und gar unterschiedlich beschaffen sein. Mal sind die Mädels unter sich, mal nur die Jungs, im Allgemeinen aber ist sie bunt gemischt, was den Anteil der Geschlechter betrifft. Manche eine Partygesellschaft besteht in dieser Hinsicht auf absolute Ausgewogenheit, damit es keine Rangeleien gibt. Von der Altersstruktur her gesehen, bewegen sich oft alle auf dem gleichen Level, es sei denn, es handelt sich um eine Familienfeier, die partymäßig ausartet. Mit der Oma ausgelassen feiern, das können junge Leute nur unter ganz besonderen Umständen, wenn sie unter sich sind, kommt ganz andere Stimmung auf. Eine Gesellschaft, die sich zu Partyzwecken trifft, legt in aller Regel Wert auf Gleichgesinntheit, obwohl gerade die Andersartigkeit illustrer Gäste von ganz besonderem Reiz sein kann. Ein ganzes Land voller Leute, die wenig mehr als Feiern im Sinn haben, ließe sich auch als Partygesellschaft bezeichnen, doch bis es dazu kommt, muss der Ernst des Lebens wohl noch ein wenig mehr zur Seite treten. Partygesellschaften haben im Grunde ein gemeinsames Ziel, das sehr wohl jedoch auch unterschiedlich ausgelegt werden kann, zumal zu fortgeschrittener Stunde. Dafür, dass alle ein wenig auf dem Boden bleiben, ist der gesellschaftliche Rahmen da, eine Gesellschaft ist ja schließlich keine bunt zusammengewürfelte Horde.